SWR Kammerkonzert Stuttgart 3

HAYDN • BACH • PIAZZOLLA • MAHLER • BRAHMS  

Neues Schloss Stuttgart
Schlossplatz
70173 Stuttgart

Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: SWR Media Services GmbH, SWR Service, Hans-Bredow-Str. 9, 76530 Baden-Baden, Deutschland

Tickets


Event info

JOSEPH HAYDN
Streichquartett d-Moll op. 76 Nr. 2 Hob. III:76 (Quintenquartett)
JOHANN SEBASTIAN BACH
Kontrapunktus 1 aus der Kunst der Fuge BWV 1080
Präludium e-Moll BWV 855 aus dem Wohltemperierten Klavier
Präludium As-Dur BWV 862 aus dem Wohltemperierten Klavier
Fuge f-Moll BWV 857 aus dem Wohltemperierten Klavier
ASTOR PIAZZOLLA
Tango del angel · Milonga del angel · La muerte del angel
GUSTAV MAHLER
Lieder eines fahrenden Gesellen
(Fassung für Gesang, Violine, Horn und Klavier von Christoph Grund)
JOHANNES BRAHMS
Trio für Violine, Horn und Klavier Es-Dur op. 40

Birthe Bendixen, Gesang · Benno Trautmann, Horn ·Jermolaj Albiker, Anna Breidenstein und Andreas Ritzinger, Violine · Barbara Weiske, Viola ·Alexander Richtberg, Violoncello · Christoph Grund, Klavier

Wie grundverschieden sich Musik artikuliert, welche unterschiedlichen Gattungen sie hervorgebracht hat und immer noch hervorbringt, das zeigt dieses Programm. Ein klassisches Streichquartett aus der Feder seines Begründers Joseph Haydn eröffnet das Konzert mit im Goetheschen Sinne „vernünftigem Gespräch“. Die Werke des Argentiniers Astor Piazzolla und des großen Johann Sebastian Bach zeigen, dass sich beider Musik in den entlegensten Instrumentierungen angemessen interpretieren lässt. Und auch die spätromantischen „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler funktionieren in Kammerbesetzung mit Stimme und Horntrio, so wie es Johannes Brahms mit seinem in Baden-Baden geschriebenen hochromantischen Es-Dur-Trio vorgegeben hat.

Location

Neues Schloss Stuttgart
Schlossplatz
70173 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue

Kaum ein Bauwerk ist beeindruckender als das Neue Schloss in Stuttgart. Die barocke Anlage aus dem 18. Jahrhundert ist mit ihrer wunderschönen Parkanlage der Mittelpunkt der Landeshauptstadt. Bei einer der zahlreichen Veranstaltungen im Schloss können Besucher auf den Spuren von Fürsten und Herzögen wandeln.

Stuttgart hatte bereits ein Schloss, aber das war dem jungen Herzog Carl Eugen von Württemberg nicht prunkvoll genug. Er drohte, seinen Hof nach Ludwigsburg zu verlegen, wenn man seinem Wunsch nach einer standesgemäßen Residenz nicht nachkäme. Diese Drohung hatte Erfolg: Noch im gleichen Jahr wurde mit dem Bau des Neuen Schlosses begonnen. Mit seinem dreiseitigen Grundriss erinnert es an das französische Versailles und auch die Gartenanlagen stehen dem in nichts nach. Heute können Stuttgarts Besucher sich am Anblick des Schlosses erfreuen oder bei einer Führung in die Geschichte eintauchen.

Das Neue Schloss ist direkt in der Innenstadt gelegen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln daher gut zu erreichen. Besucher mit dem Auto sollten die verfügbaren Parkhäuser nutzen.